allgemeine Bestimmungen - German Open 2016

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

allgemeine Bestimmungen





1.  Allgemeine Bestimmungen


Es gelten die Wettkampfbestimmungen (WB), die Rechtsordnung (RO) und die Antidopingordnung (ADO) des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV). Für Behinderte mit entsprechendem Klassifizierungsnachweis sind zusätzlich die Wettkampfbestimmungen des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) anzuwenden. Der Wettkampf ist offen für nationale Verbände, Vereine des DSV, die im Besitz der Verbandsrechtes sind, sowie für ausländische Vereine deren nationaler Verband Mitglied der Fina ist.

Die Wettkampfbahn ist 50 m lang und hat 10 Startbahnen, die durch Wellenkillerleinen voneinander getrennt sind. Die Wassertiefe beträgt durchgehend 3,00 Meter und die Wassertemperatur beträgt ca. 26 °C. Es erfolgt eine vollautomatische Zeitmessung. Es wird nach der Ein-Start-Regel geschwommen.

Das Kampfgericht stellt der Berliner Schwimm-Verband e.V. (BSV).



2. Meldungen


Die Meldungen sind auf den amtlichen DSV Vordrucken (Meldebogen DSV-Form 101 und Meldelisten DSV-Form 102) an

Michael Zimmer (Jacob-Wins-Straße 22; 16540 Hohen Neuendorf)
E-Mail: germanopen@berlinertsc.de

zu senden. Wenn möglich bitte die Meldung zusätzlich per Email im DSV-6-Standard abgeben. Ein Kontrollausdruck ist immer beizufügen. Unvollständige oder nicht lesbare Meldungen können nicht berücksichtigt werden.

Meldeschluss ist Dienstag, der 28.06.2016.

Mit der Meldung ist gemäß § 8 WB durch die Vereine/ Startgemeinschaften eine Versicherung abzugeben, dass die von ihnen gemeldeten Schwimmer eine Sportgesundheit durch ein ärztliches Zeugnis nachweisen können. Das ärztliche Attest darf nicht älter als ein Jahr sein. Meldungen ohne diese Versicherungen werden zurückgewiesen. Weiterhin versichert der meldende Verein/ Startgemeinschaft, dass jeder gemeldete Schwimmer das Startrecht für den Verein hat und die nach § 16 Abs. 2 Buchstabe (f) vorgeschriebene Jahreslizenz bezahlt wurde.

Nach Meldeschluss und erfolgter Übertragung in die Wettkampf-EDV erhalten die Vereine eine Meldebestätigung. Bei vorliegender
E-Mail-Adresse erfolgt die Meldebestätigung innerhalb von 48 Stunden nach Meldeschluss per E-Mail. Zu Wettkampfbeginn erhält jeder Verein im Wettkampfbüro ein Meldeergebnis.



3. Meldegeld

Das Meldegeld beträgt 8,00 EURO pro Einzelstart und ist bis spätestens 02.07.2016 auf das Konto des Berliner TSC zu überweisen:


Kontoinhaber:
Verwendungszweck:
IBAN:
BIC/Swift-Code:
Berliner TSC- Abt. Schwimmen
Meldegeld "German Open 2016" + Verein
DE51 1009 0000 1172 9890 78
BEVODEBBXXX



4. Setzen der Läufe


Die Vorläufe werden unabhängig von Jahrgängen nach den angegebenen Zeiten gesetzt. Die Vorläufe werden entsprechend den Vorlaufkriterien gesetzt.
Für die Finalläufe qualifizieren sich die jeweils 8 Zeitschnellsten in der offenen Klasse. Darüber hinaus werden Finalläufe für die EYOF-Jahrgänge (Jugendmeister) ausgetragen. Sollten sich Aktive dieser Jahrgänge für das Finale der offenen Klasse qualifizieren, starten diese im Finale der offenen KLasse. Die Plazierung der EYOF-Jahrgänge erfolgt nach den im Finale (inkl. offene Klasse) erreichten Klasse.

Für den Fall eines rechtzeitigen Abmeldens gemäß §131 (15) WB für die Finals werden für das A-Finale sowie das EYOF-Finale jeweils drei Ersatzschwimmer nominiert. Sie rücken entsprechend der Anzahl abgemeldeter Schwimmer nach. Der Verzicht auf einen Nachrückerplatz ist gemäß §131 (15) ebenfalls abmeldepflichtig.

Der Ausrichter behält es sich vor, je nach Meldeaufkommen, dass die Wettkämpfe 1,2,23 und 24 mit Doppelbelegung der Bahnen durchgeführt werden und den Veranstaltungsablauf entsprechend zu ändern.



5. Wertungen / Auszeichnungen


Die Wertung erfolgt in zwei Wertungsgruppen.

EYOF-Wertung: 2001/2002 (weiblich) sowie 2000/2001 (männlich)

Offene Klasse: Startberechtigt sind die Jahrgänge 2004 und älter

Die Plätze 1 - 3 erhalten jeweils Medaillen und Urkunden.



6. Meldeergebnis / Protokoll


Das Meldeergebnis und das Protokoll werden im Internet unter www.berlinertsc-germanopen.de veröffentlicht. Soweit es die technischen Möglichkeiten zulassen, wird ein Livetiming angeboten.
Wettkampfprotokolle in Papierform werden für die Mannschaften nicht erstellt.



7. Sonstiges

Der Veranstalter und Ausrichter sowie die Berliner Bäderbetriebe übernehmen keine Haftung für abhanden gekommene Gegenstände, Schäden oder Verletzungen. Die Veranstaltung wurde beim Berliner Schwimm-Verband und Deutschen Schwimm-Verband angezeigt.

Der Veranstalter behält sich vor, bei hohem Meldeaufkommen die Anfangszeit der Wettkampfabschnitte vorzuverlegen.

Für die Schränke in den Umkleiden werden 2,00 € Stücke benötigt. Wir wünschen allen Vereinen eine gute Anreise und den Aktiven viel Erfolg beim Wettkampf.
Mit der Abgabe der Meldungen stimmen die Vereine/Startgemeinschaften und Teilnehmer der veranstaltungsüblichen Verwendung und Verbreitung ihrer persönlichen Daten sowie derer Fotos zu (Bsp. Veröffentlichung in Melde- und Ergebnisunterlagen in Print- und Online-Medien).

Mit sportlichen Grüßen
Florian Nagel
Sportlicher Leiter Abt. Schwimmen

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü